Teaser: Dennis Marschall holt Sieg im Rahmen der DTM

Dennis Marschall holt Sieg im Rahmen der DTM

Tolles Debüt von Dennis Marschall im brandneuen Audi TT Sport Cup. Der MSC-Pilot fuhr beim ersten Rennen auf dem Hockenheimring auf Anhieb auf das Podium. Vor 75.000 Zuschauern am Wochenende setzte Dennis am Sonntag noch einen drauf: Bei nassen Bedingungen gewann der 18-Jährige den zweiten Lauf. Als Führender der Meisterschaft reist Dennis zum zweiten Rennwochenende an den Norisring (26. bis 28. Juni)

"Erstes Rennen und gleich auf dem Podium – das war doch ein toller Einstand, auf dem wir aufbauen können. Zu Beginn des ersten Rennens konnte ich von Startplatz vier gleich einen Platz gutmachen und um die zweite Position kämpfen. Die Rad-an-Rad-Duelle haben mir richtig viel Spaß gemacht. Platz zwei bei meiner Rennpremiere wäre natürlich noch besser gewesen, aber mit Platz drei war ich absolut zufrieden."

Den Sieg beim Sonntagsrennen - unter den Augen Tausender Zuschauer unmittelbar vor dem Rallycross Finale und dem DTM Rennen findet er folgende Worte: "Als ich die Ziellinie überquerte, konnte ich noch gar nicht begreifen, dass ich gerade mein erstes Rennen im Audi Sport TT Cup gewonnen hatte. Erst während der Auslaufrunde habe ich das richtig verstanden – und dann gejubelt, geklatscht und vor Freude gegen das Lenkrad geschlagen! Wegen des Regens war das Rennen wirklich schwierig. Ich musste sehr vorsichtig mit dem Gaspedal umgehen, um nicht die Traktion zu verlieren. Ein großes Lob auch an meinen Mechaniker, der das Auto einfach perfekt eingestellt hat. Vor solch einer Kulisse auf dem Podest feiern zu können, war eine riesengroße Motivation für mich. Es war toll, hier die vollen Tribünen mit all den Fans zu sehen – da macht das Rennfahren gleich noch mehr Spaß. Im Rahmen der DTM unterwegs zu sein, ist schon etwas Besonderes."

Wir drücken unserem Dennis die Daumen für das nächste Rennen Ende Juni auf dem Norisring. Der Stadtkurs in Nürnberg wird auch gerne als "Deutsches Monaco" bezeichnet. Auf dieses Wochenende freut sich Dennis bereits: "Das wird eine echte Herausforderung, weil jeder Fahrfehler hart bestraft wird. Konzentration und mentale Stärke werden eine wichtige Rolle spielen. Das Ziel ist natürlich, noch mehr Rennen zu gewinnen – nach dem tollen Auftakt in Hockenheim bin ich hungrig nach mehr!"