Podiumsplatzierung zum Saisonauftakt der Deutschen Jugend-Autocrossmeisterschaft für Samuel Drews

 Samuel 1 2018

 

Nach der Fahrzeugvorstellung im Rahmen der Jahreshauptversammlung des MSC Weingarten begann die Vorbereitung für die anstehende Saison zur deutschen Jugend-Autocrossmeisterschaft. Samuel absolvierte auf Autocross-Strecken in Frankreich und Deutschland mehrere Teststage. Die Wetterbedingungen ermöglichten Erfahrung auf verschneiten, nassen und trockenen Streckenverhältnisse zu sammeln. Höhepunkt der Vorbereitungsphase war Anfang April das DMSJ Jugendautocross-Training auf dem Hockenheimring. Unter der Anleitung des bekannten Autocross – und Rallyefahrer Rene Mandel konnte die DMSJ Jugend auf der WM Rallyecross-Strecke wertvolle Erfahrung sammeln.

Am 28.04. - 29.04. war der Saisonauftakt beim MSC Höchstädt (Fichtelgebirge, Bayern). Vorrangiges Ziel war es Erfahrung im Ablauf der Veranstaltung zu sammeln und die Fahrpraxis weiter zu vertiefen. Samuel fand sich im freien Training schnell zurecht und startete zuversichtlich ins Zeittraining welches entscheidend für die Startreihe des ersten Vorlaufes ist. Der Verkehr auf der Strecke erlaubte leider keine “freie“ Runde und so musste Samuel von P6 und der dritten Startreihe in den ersten von drei Vorläufen starten. Im ersten Vorlauf konnte Samuel eine Platzierung gut machen und startete im zweiten Vorlauf bereits aus der zweiten Startreihe. Nach einem perfekten Start und geschickten Überholmanövern gelang es ihm, diesen Lauf als Dritter zu beenden. Somit konnte er im letzten Vorlauf aus der ersten Startreihe starten. Auch im diesem Lauf gelang ihm wieder ein perfekter Start und er setzte sich auf Position Zwei. Es folgten spannende Überholversuche die Yasmin Richert aber fair und gekonnt abwehrte.

Mit den Punkten aus den zwei besten Vorläufen gelang es Samuel Drittbester von sieben Fahrern zu werden. Somit konnte Samuel auch das Finale aus der ersten Startreihe beginnen. Nach einem guten Start konnte er seine Start Position verteidigen und fuhr dicht gefolgt von Eric Grosse nur eingeschränkt auf Risiko. Samuel beendete das Finale auf Platz 3 und somit war der Einstand in die Meisterschaft mehr als gelungen. In der Tageswertung rutschte Samuel auf Platz 2 vor und beendete sein erstes Rennen als bester Neueinsteiger hinter Jonas Müller, der die Tageswertung gewann. Glückwunsch an dieser Stelle dafür. Herzlichen Dank an Mandel Motorsport, Holger Diebel (DMSJ), Anni Hübner und alle, die Samuel mit Rat und Tat bei seinem Einstieg unterstützt haben.

Am 12.05. - 13.05. steht bereits das nächsten Rennen in Ortrand bevor, auf das wir uns in den kommenden Tagen vorbereiten.

 Samuel uebersicht